AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(Stand 31.03.2017)
1.
Unsere Angebote und Angaben erfolgen freibleibend nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. Zwischenverkauf und Zwischenvermietung bleiben vorbehalten.
Unsere Angebote sind vertraulich zu behandeln und dürfen ohne unsere Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben werden. Sollte unser Auftraggeber gegen die Pflicht zur Vertraulichkeit verstoßen und dadurch das Zustandekommen des Hauptvertrages mit einem von uns zugeführten Interessenten vereiteln, so ist er zur Zahlung einer Entschädigung in Höhe von der Provision verpflichtet, die bei vertragskonformen Verhalten durch Nachweis bzw. Vermittlung des Objektes erzielt worden wäre.
Gleiches gilt, wenn ein Interessent gegen die vorbezeichnete Verpflichtung zur Vertraulichkeit verstößt.
2.
Unser Honorar wird mit dem Zustandekommen des Hauptvertrages fällig. Dessen Beteiligte sind verpflichtet, uns eine Abschrift des durch uns nachgewiesenen oder vermittelten Vertrages unverzüglich nach Vertragsschluss zur Verfügung zu stellen.
Gibt der Auftraggeber seine Verkaufs- oder Vermietungsabsicht während der vereinbarten Vertragslaufzeit auf, so ist er zur Zahlung eines Aufwendungsersatzes hinsichtlich der nachgewiesenen Sachkosten (für die Fertigung des Exposés, Porto-, Telefon-, Fahrtkosten, etc.) verpflichtet.
3.
Unserem Auftraggeber und unserem Interessenten ist bekannt, dass wir berechtigt sind, auch für den
anderen Vertragsteil kostenpflichtig tätig zu werden.
4.
Unser Maklerhonorar beträgt
a)
bei dem Nachweis oder der Vermittlung von Miet- und Pachtobjekten 2 Monatskaltmieten zzgl. Mehrwertsteuer. Die mögliche Ausübung einer Option in dem vorgenannten Zeitraum gilt als Teil der vereinbarten Mietzeit. Die Provision zahlt der Besteller des Maklers.
b)
Bei Kaufobjekten beträgt die Provision in der Regel 5,95% inkl. MwSt. In der Regel wird diese Provision vom Käufer erhoben.
5.
Ist einem Interessenten ein von uns benanntes Objekt bereits bekannt, so ist er verpflichtet, uns dies unter Angabe der Quelle seiner Vorkenntnis unverzüglich mitzuteilen. Andernfalls gilt eine von uns schriftlich oder mündlich angebotene Gelegenheit zum Vertragsschluss als ursächlich.
Eine Provision ist von dem Interessenten auch dann an uns zu zahlen, wenn nicht er, sondern eine mit ihm familiär oder wirtschaftlich verbundene Person den Hauptvertrag abschließt.
6.
Unsere Haftung beschränkt sich auf grob fahrlässiges und vorsätzliches Verhalten. Dies gilt auch für den Fall, dass wir mit der inhaltlichen Ausfertigung des Mietvertrages für Wohnungs- oder Gewerberäume beauftragt werden.
7.
Sollte einer der vorstehenden Klauseln unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen
Klauseln.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Ebenfalls zur Beachtung § 357 Abs. 1 und 3 BGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Immobilienbörse Ostfriesland, Efeuweg 2a, 26639 Wiesmoor oder dem Maklerstandort des geschlossenen Vertrages.
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung.